Permakultur / essbare Gärten

Hochstamm-Apfelbaum

Permakultur ist eine vielfältig ineinander verwobene Anzahl von Ökosystemen, die Synergieeffekte nutzbar macht.

Durch Schaffung von kleinräumigem klima kann die vielfalt der Nutzbarkeit durch wärmere, kühlere, feuchtere und trockenere und artenreichere Standorte, durch z.B. Kletterpflanzen in Obstbäumen, Hügelbeete, Teiche zur Bewässerung der Umgebung, Sonnenfallen, Pilzkulturen im Schatten erhöht werden.

Alte Obstsorten sind oft anspruchsloser, widerstandsfähiger und standorttoleranter als supermarktgängige neue Sorten aus dem Intensivobstbau.

Doch nicht nur Essbares steht im Vordergrund; viele Obstgehölze sind malerische Landschaftsgestalter und viele Kräuter und Heilpflanzen bereichern mit wohlriechenden, gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen oder erfreuen mit farbenprächtigen Blüten.

Natursteinmauer